Deshalb: Lasst uns lehren, lernen und begreifen!

Unsere Grundschule, die den Namen F. E. von Rochows seit dem Jahre 1995 trägt, wird als Kleine Grundschule geführt.

„Kurze Wege für kurze Beine“ war Ende der 90iger Jahre die Lösung zur Rettung der Grundschulen im ländlichen Raum.

Und das Konzept ist aufgegangen.

Unsere Kleine Grundschule in Golzow beherbergt Kinder aus verschiedenen Orten des ländlichen Raumes mit unterschiedlichsten Voraussetzungen.

Wir wollen für diese Kinder ein Ort des Lernens, des Zuhörens und Verstehens, des Miteinanders, der Offenheit und des gegenseitigen Respekts, der Freude und des kindgerechten Aufwachsens sein.

F. E. von Rochow, der gern als „ Pestalozzi der Mark“ bezeichnet wird, wollte durch seinen Unterricht der Aufklärung des Volkes und der „gesunden Vernunft“  zum Durchbruch verhelfen.

Auch wenn F. E. von Rochows pädagogische Grundsätze fast 250 Jahre alt sind, haben sie in vieler Hinsicht nichts von ihrer Bedeutung und Tragweite verloren. Er hat die Grundlagen für einen modernen wertschätzenden Unterricht gelegt frei von Prügelstrafe und Diskriminierung.

Die pädagogischen Beziehungen finden heute in den „Reckahner Reflexionen“ ihre Fortsetzung und geben mit ihren 10 Leitlinien allen Pädagogen und Erziehern die ethische Orientierung für den schulischen Alltag.n